seelze.de
NAVIGATION

Infos zu SuedLink

Hier haben wir die wichtigsten Meldungen und Informationen zum Thema SuedLink zusammengestellt.

Für Fragen, Anregungen und Hinweise wenden sie sich bitte auch gern an: Katja Volkhardt, Tel. 05137/828-480 und per E-mail : katja.volkhardt@stadt-seelze.de     

Einer von 2 Trassenabschnitten im Stadtgebiet vorzeitig aus dem Verfahren genommen!

Tennet hat der Bundesnetzagentur vorgeschlagen, das Trassenkorridorsegment 57 (südlich Dedensen, Lathwehren, Gut Dunau) aus dem Verfahren zu nehmen.

Die Bundesnetzagentur hat dies bestätigt. Weiterhin in der Prüfung ist das Segment 58, das das  Stadtgebiet zwischen Gümmer und Lohnde sowie Almhorst und Kirchwehren queren würde.

Mehr Informationen und Kartenmaterial:

Bundesfachplanung SuedLink - Vorschlag und Begründung Abschichtung TKS 57 (1,8 MB)

 

Baugrundvoruntersuchungen der Trassenkorridore

Als zuständige Übertragungsnetzbetreiber planen die TenneT TSO GmbH und die TransnetBW GmbH den Bau einer erdverlegten Höchstspannungs-Gleichstrom-Übertragungsleitung.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt befindet sich das Vorhaben in der Bundesfachplanung, d.h. es gibt noch keinen konkreten Leitungsverlauf des SuedLinks, sondern eine Vielzahl von möglichen, 1000 m breiten, Trassenkorridoren zwischen Wilster/Brunsbüttel und Grafenrheinfeld/ Großgartach. Innerhalb der verschiedenen Trassenkorridore müssen an technisch anspruchsvollen Querungen Baugrundvoruntersuchungen stattfinden, welche zur Bewertung der technischen Realisierungsmöglichkeit von Unterbohrungen in diesen Querungsbereichen dienen und bei den zu erstellenden Unterlagen nach § 8 NABEG Berücksichtigung finden.

Die zu überprüfenden Trassenvarianten, die das Seelzer Stadtgebiet queren würden, weisen einen anspruchsvollen Querungsbereich im Bereich der DB und des Kanals zwischen Gümmer und Lohnde auf.

Um diese genauer prüfen zu können, werden 3 Probenbohrungen auf städtischem Eigentum vorgenommen. Die genauen Lage der Probenbohrpunkte finden Sie im Lageplan (477 KB). Ausführliche Infos zu den Probebohrungen finden Sie hier: Info-Poster  (1.7 MB) Bekanntmachung (25 KB)