seelze.de
NAVIGATION

Erweiterung des Georg-Büchner-Gymnasiums

Das derzeit größe Bauprojekt in der Stadt Seelze ist die Erweiterung des Georg Büchner Gymnasiums in Letter. In mehreren Bauabschnitten erfolgen der Neubau von zwei Gebaudeteilen, der Abriss des Südflügels und der Neubau einses gläsernen Foyers, das die beiden neuen Gebäudeteile miteinander verbinden soll.

Hintergrund für die geplante Erweiterung des Georg-Büchner-Gymnasiums mit mehr als 1300 Schülerinnen und Schülern ist der aktuell bereits akute Raummangel. Dieser Raummangel ergab sich zum einen durch die vom Land Niedersachsen beschlossene und bereits erfolgte Umstellung auf das Abitur nach dem 13. Schuljahr. Dadurch benötigt das Gymnasium dauerhaft Platz für einen kompletten zusätzlichen Jahrgang. Zum anderen besteht ein zusätzlicher Raumbedarf durch die auch in den nächsten Jahren weiter steigenden Schülerzahlen – auch bedingt durch die stetig wachsenden Einwohnerzahlen in Seelze und eine anhaltend hohe Attraktivität des Gymnasiums als Schulform.

Hier finden Sie Pläne und Informationen über den zeitlichen Ablauf der einzelnen Bauabschnitte und die zu erwartenden Beeinträchtigungen, die sich für die Anwohnerinnen und Anwohner leider nicht vermeiden lassen.

Antworten auf die häufigsten Fragen finden Sie in den FAQs zur Erweiterung des GBG.

 

Gesamtübersicht

GesamtübersichtGeorg-Büchner-Gymnasium, Gesamtübersicht

 

Vorabmaßnahmen (Frühjahr 2022)

Fahrradstellplätze

  • Fläche für neuen Standort Fahrradstellplätze wird erstellt;  Abbau der vorhandenen Fahrradstellplätze mit Überdachungen und Aufstellen an neuem Standort

Baustellenanbindung über den Hirtenweg (ca. Mai – Juli 2022)

  • Rohrleitungstiefbau 1. Bauabschnitt Außenanlagen Erdarbeiten,  Rohrleitungen verlegen, verschließen, im Anschluss bzw. parallel beginnen die Arbeiten der Außenanlagen

Georg-Büchner-Gymnasium, Gesamtübersicht:

Georg-Büchner-Gymnasium, Lageplan


Baumbilanz:

Georg-Büchner-Gymnasium, Baumbilanz


 

Bauabschnitt 1 / Bauteil B (Bauzeit ca. Juni 2022 bis Oktober 2023)


Bauablauf Gesamtmaßnahme/Bauzeiten der Bauabschnitte:

Bauablauf Gesamtmaßnahme /Bauzeiten der Bauabschnitte


Baustelleneinrichtung BA 1  

Baustelleneinrichtung BA 1  


                                                                                             

Baustelleneinrichtung:   

  • Zufahrt zur Baustelle über den Hirtenweg
  • Sicherung der Baustelle durch umlaufenden Bauzaun, Verschließen der Baustelle außerhalb der Arbeitszeiten
  • Abgrenzung des Freigeländes KiTa Kribbel-Krabbel zur Baustelle mittels kindersicherer Umzäunung; Freigelände und Umzäunung Kindergarten Hirtenweg bleiben unverändert
  • Strikte Trennung von Schul-, KiTa- und Kindergartenbetrieb von Baustelle    

Bauablauf

1. Gelände Freimachen, Erdarbeiten und Gründung (Dauer der Arbeiten: Juni 2022 bis August 2022)

  • Buschwerk, Baumstümpfe, Außenmöblierung, Oberboden werden entfernt bzw. abgefahren, Bodenaushub wird bis zu einer Tiefe von ca. 2.00m          abgefahren und durch tragfähigen Boden ersetzt.
  • Fundamentierung inkl. Aufzugsunterfahrt+ Kriechkeller

    Maßnahmen zur Entlastung der Anwohner/ Anlieger:
  • Durch Baustellenverkehr verschmutze Straßen werden turnusmäßig sowie nach Bedarf gereinigt
  • Lärmintensivere Arbeiten werden zu festen Arbeitszeiten ausgeführt, Ausnahmen werden mittels Handzetteln oder über die örtliche Zeitung angekündigt 

2. Rohbau inklusive Klinkerfassade (Dauer der Arbeiten:  August 2022 bis Dezember 2022)

  • Mauer- und Betonierarbeiten
  • Klinkerfassade erstellen

    Maßnahmen zur Entlastung und Sicherheit der Anwohner/ Anlieger:
  • Betonier- und Mauerarbeiten erfolgen zu festen Arbeitszeiten, Ausnahmen werden angekündigt
  • Parkverbotszonen im Bereich Zufahrt Baustelle einrichten (Hirtenweg), um reibungslosen und sicheren Lieferverkehr zur Baustelle sicherzustellen, in     Abstimmung mit der Stadt Seelze

3. Stahlbau, Fenster, Dach (Dauer der Arbeiten: November 2022 bis Ende Dezember 2022)

  • Stahlbau Technikgeschoss
  • Fenster und Fassade
  • Dachabdichtung

    Maßnahmen zur Entlastung und Sicherheit der Anwohner/ Anlieger:
  • Anlieferung der Komponenten über geordnete Baustellenzufahrt
  • Hohes  Maß an Vorfertigung (Stahlbau), daher Kurze Montagezeit zu erwarten
  • Sobald die äußere Hülle dicht ist, erfolgen Ausbaugewerke

4. Ausbaugewerke   Dauer der Arbeiten:  Dezember 2022 bis Oktober 2023   

  • Innenmauerwerk, Innenputz, Estrich, HLS+ Elektro, Türen,…

    Maßnahmen zur Entlastung der Anwohner/ Anlieger:
  • Arbeiten der Ausbaugewerke erfolgen innen, Baulärm dringt weniger nach außen
  • geeignete Parkflächen für Handwerker-Fahrzeuge auf dem Baufeld anbieten

5. Außenanlagen (Dauer der Arbeiten:  April 2023 bis Januar 2024)

  • Abbrucharbeiten, Einbau von Tragschichten, Pflasterarbeiten, Pflanzarbeiten

    Maßnahmen zur Entlastung der Anwohner/ Anlieger:
  • Durch Baustellenverkehr verschmutze Straßen werden turnusmäßig sowie nach Bedarf gereinigt
  • Lärmintensivere Arbeiten werden zu festen Arbeitszeiten ausgeführt, Ausnahmen werden mittels Handzetteln oder über die örtliche Zeitung angekündigt 

 


Baustelleneinrichtung Abbruch 

Baustelleneinrichtung Abbruch


Abbruch Südflügel+ KiTa  (Ausführung: Oktober 2023 bis Februar 2024)

Baustelleneinrichtung:

  • Zufahrt zur Baustelle über die Ludwig- Jahn- Straße
  • Sicherung der Baustelle durch umlaufenden Bauzaun, Verschließen der Baustelle 
  • Strikte Trennung von Schulbetrieb und Baustelle
  • Vorsortierung des Abbruchmaterials innerhalb des Baufeldes

Baustelleneinrichtung BA 2  inkl. Außenanlagen

Baustelleneinrichtung BA 2  inkl. Außenanlagen


 

Bauabschnitt 2 / Bauteil A (Dauer der Arbeiten:  März 2024 bis Januar 2026)

Bauablauf

  • Gelände Freimachen, Erdarbeiten und Gründung Rohbauarbeiten 
  • Folgegewerke - vorrangig Fassade / Fenster
  • Außenanlagen
  • Umzug in Räumlichkeiten    

Baustellen- und Abbruch-Organisation

  • Lärmintensivere Arbeiten werden zu festen Zeiten ausgeführt
  • Ausnahmen können z.B. mittels Anliegerinformationen (Handzettel) im Vorfeld angekündigt werden
  • Firmen werden in Auftaktgesprächen hinsichtlich möglicher Anliegerinteressen sensibilisiert 
  • Enge Betreuung der Baustelle und des Bauablaufs durch Bauleitungen
  • Stadt Seelze als 1. Ansprechpartner bei Fragen und Anmerkungen der Anlieger

 


Pläne und Fotos mit freundlicher Genehmigung von Lohaus-Carl-Köhlmos   I   Architekten LSM