seelze.de
NAVIGATION

Von Monstern, Hexen und Riesen - Stadtbibliothek und Jugendpflege rufen zum Schreibwettbewerb auf

Von Monstern, Hexen, Riesen und weitere unglaubliche Geschichten – mit diesem Titel starten die Stadtbibliothek Seelze und die städtische Jugendpflege einen Schreibwettbewerb für alle Kinder und Jugendlichen im Alter von zehn bis 16 Jahren.

Dabei spielen einfache Abbildungen auf Würfeln eine wichtige Rolle. 

Neun Motive auf neun Würfeln – ein Hufeisen, ein Springbrunnen, ein Schlüsselloch, eine Pyramide, eine Biene, eine Hand, ein schlafendes Gesicht, ein Gehstock und eine Taschenlampe – bilden den Ausgangspunkt für die jungen Schriftstellerinnen und Schriftsteller. „Erzählt uns eine Geschichte zu den Bildern auf den Würfeln“, ruft Jugendpfleger Sven Schürmann alle zehn- bis 16-Jährigen auf. Dafür empfiehlt er, die Geschichte mit dem Bild zu beginnen, das ihnen zuerst in die Augen sticht. Im Verlauf der Geschichte sollen die Nachwuchsautorinnen und -autoren dann jeweils drei Würfel-Bilder für den Beginn, drei für den Mittelteil und drei für das Ende ihrer Kurzgeschichte mit maximal drei Seiten Text nutzen. „Wichtig ist, dass alle Bilder der Würfel in der Geschichte vorkommen“, betont Schürmann.

Um den Kindern und Jugendlichen den Einstieg in ihre Geschichte zu vereinfachen, seien die ersten drei Worte vorgegeben. „Starte mit ´Als alles anfing…´ – danach sind eure Ideen gefragt“, erläutert Schürmann. 
Einsendungen für den Schreibwettbewerb nimmt die Stadt Seelze bis Sonntag, 10. Mai, per E-Mail an sven.schuermann@stadt-seelze.de oder per Brief beziehungsweise Einwurf in den Rathaus-Briefkasten an Sven Schürmann, Schreibwettbewerb, Rathausplatz 1, 30926 Seelze entgegen.

Eine Jury der städtischen Jugendpflege und der Stadtbibliothek wird die Geschichten lesen und beurteilen. Die aus Sicht der Jury jeweils drei gelungensten Geschichten der Altersgruppe von zehn bis zwölf und von 13 bis 16 Jahren werden mit einem Büchergutschein prämiert. Die übermittelten Daten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Schreibwettbewerbs wie der Name, das Alter und die Adresse werden nur zur Benachrichtigung der Gewinnerinnen und Gewinner genutzt und nach Ablauf des Wettbewerbs wieder gelöscht.


Grundlage für den Schreibwettbewerb der Stadtbibliothek Seelze und der städtischen Jugendpflege bilden neun Würfel: All Motive, die auf den Würfeln abgebildet sind, sollen in den Geschichten vorkommen.