seelze.de
NAVIGATION

Sturmschaden: Stadt Seelze muss Kastanie am Kanalbad Letter stark einkürzen

Die Stadt Seelze hat eine 22 Meter hohe Rosskastanie auf dem ehemaligen Kanalbad-Gelände an der Klöcknerstraße in Letter stark einkürzen müssen.

Beim Orkan Zeynep Mitte Februar war einer der Haupt-Stämmlinge unterhalb der Kronensicherung abgebrochen und wurde nur aufgrund der Sicherungsseile daran gehindert, zu Boden zu stürzen. 

Die Bruchstelle wies darauf hin, dass die Holzzersetzung der Stämmlinge schon sehr weit fortgeschritten war. Hier lag ein sogenannter Sprödbruch vor. Aus Verkehrssicherungsgründen entschied die städtische Fachabteilung, den Baum massiv zurückzuschneiden. Dies erfolgte bereits am 21. Februar durch Beschäftigte eines beauftragten Fachbetriebes. 

Da der Stamm noch genügend Standsicherheit aufweist, wurde er so bearbeitet, dass er zukünftig mit rund sechs Metern Resthöhe als sogenannter Habitatbaum einen wertvollen Lebensraum für Vögel, Insekten und Mikroorganismen bietet.