seelze.de
NAVIGATION

Schulbeginn: Abschnitt Im Sande wird für den Durchgangsverkehr gesperrt

Die Straße Im Sande wird ab Dienstag, 25. August, zwischen der Abzweigung zur Kirchstraße bis zur Einmündung in den Möllerkamp für rund zwei Monate für den Durchgangsverkehr gesperrt. Hintergrund sind entsprechende politische Anträge zugunsten der Verkehrssicherheit.

Zum Beginn des neuen Schuljahrs wird die Nutzung des Straßenabschnitts rund um die Brüder-Grimm-Schule eingeschränkt, um auf diese Weise insbesondere die Sicherheit der Schulkinder zu erhöhen. Auch aufgrund der andauernden umfangreichen Bauarbeiten auf den benachbarten Grundstücken und dadurch bedingte Verengungen der Gehwege sollen unübersichtliche Situationen so deutlich reduziert werden. Wesentliches Ziel ist es, eine Gefährdung der Grundschülerinnen und Grundschüler durch Bring- und Holverkehre, sogenannte Elterntaxis, zu verhindern. 

Die Zufahrt zu den Grundstücken in diesem Teilbereich ist für Anwohnerinnen und Anwohner sowie für den Lieferverkehr freigegeben. Für diese Nutzerinnen und Nutzer gilt weiterhin die Einbahnstraßenregelung mit Zufahrt über die Kirchstraße

Ursprünglich hatte sich die Stadtverwaltung mit der Politik darauf verständigt, dass die Sperrung der Straße Im Sande im Frühjahr 2020 in Form einer zweimonatigen Testphase erfolgen soll. Wegen der Schulschließungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ist diese Testphase im Frühjahr ausgesetzt und auf den nun bevorstehenden Beginn des neuen Schuljahres verschoben worden.