seelze.de
NAVIGATION

Krieg in der Ukraine: Stadt Seelze richtet Zentrale Anlaufstelle für Geflüchtete ein

Für alle im Stadtgebiet eintreffenden Geflüchteten aus der Ukraine hat die Stadt Seelze eine neue Zentrale Anlaufstelle eingerichtet. Diese Anlaufstelle im Rathaus Seelze, Rathausplatz 1, ist ab sofort montags bis freitags von 8.30 bis 12 Uhr erreichbar und geöffnet.

„Die Anlaufstelle leitet alle wesentlichen Schritte zum Aufenthalt und Leistungsbezug von Geflüchteten in Seelze ein – von der Registrierung über die Vermittlung einer Unterkunft und Sicherung des Lebensunterhalts bis zur Prüfung und Gewährung weiterer Unterstützungsmöglichkeiten nach dem Asylbewerberleistungsgesetz“, sagt Carsten Herrmann, Leiter der Abteilung Soziale Leistungen und Koordinator der städtischen Flüchtlingshilfe. Auch für Geflüchtete, die bereits über die Landesaufnahmebehörde aufgenommen und registriert worden sind, ist die Anlaufstelle nach ihrem Eintreffen in Seelze der zentrale Ort für alle Fragen und weiteren Formalitäten. Termine vergibt die Stadt Seelze unter Telefon (05137) 828477 oder per E-Mail an ukraine@stadt-seelze.de. Der Zugang erfolgt über die Einlasskontrolle am Haupteingang des Rathauses.

Für alle weiteren Fragen und Informationen zu aktuellen oder geplanten Hilfsangeboten und zur Aufnahme von Geflüchteten hat die Stadt Seelze zudem eine Kontaktstelle einrichten lassen. Das Service-Telefon ist ab sofort montags bis freitags von 8.30 bis 12 Uhr ebenfalls unter der Rufnummer (05137) 828477 erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten ist ein Anrufbeantworter eingeschaltet, über den die Seelzerinnen und Seelzer ihre Anliegen schildern können. Außerdem können sie ihre Fragen, Anregungen und Hinweise auch per E-Mail an ukraine@stadt-seelze.de senden. Die Stadt Seelze sammelt dort alle Anfragen und wird den jeweiligen Bürgerinnen und Bürgern eine Rückmeldung zukommen lassen. Bürgermeister Alexander Masthoff weist darauf hin, dass die Stadt Seelze weiterhin Menschen mit ukrainischen Sprachkenntnissen sucht, die als Übersetzerinnen und Übersetzer helfen möchten. Außerdem nehme die Stadtverwaltung über die Kontaktstelle Angebote zu verfügbarem privaten Wohnraum entgegen, der als Unterkunft für Geflüchtete geeignet ist.

Aktuelle und ergänzende Informationen zu den weiteren Entwicklungen, zu aktuellen oder geplanten Hilfsangeboten und zur Aufnahme von Geflüchteten aus der Ukraine wird die Stadt Seelze regelmäßig auf ihrer Internetseite www.seelze.de veröffentlichen.