seelze.de
NAVIGATION

Kinder und Erwachsene können spielerisch ihr Wissen über den Klimawandel erweitern

Kinder und Erwachsene können ihr Wissen über den Klimawandel und seine Folgen ab sofort auf spielerische Weise erweitern. Seit Ende Januar steht „de facto – Das Spiel zur Energiewende in der Region Hannover“ zur kostenlosen Ausleihe in der Stadtbibliothek Seelze bereit.

„Neben dem Spielbrett und den Figuren für zwei bis sechs Mitspielerinnen und Mitspieler sind vor allem die 180 Fragekarten von entscheidender Wichtigkeit“, erläutert Seelzes Klimaschutzmanager Michael Röhrdanz das Prinzip des Spiels, das die gemeinnützige Klimaschutzagentur der Region Hannover sowie der Energieversorger Avacon herausgegeben haben. Dabei werde das Wissen der Spielerinnen und Spieler im Alter ab etwa neun Jahren zu den Themen Klimaschutz und Energiewende auf unterhaltsame Art gefordert und zusätzliches Wissen vermittelt. „Neben den Themen Energiegewinnung, Konsum und Verkehr sowie Politik und Gesellschaft ist auch der Bezug zur Region Hannover gegeben. Die Stadt Seelze ist natürlich auch ein Bestandteil des Spiels“, sagt Michael Röhrdanz. „Gerade der Bezug zur Region Hannover macht das Spiel sehr interessant. So können die Spielerinnen und Spieler die Region im Kontext des Klimawandels und der Energiewende neu entdecken und vieles lernen“, betont der Klimaschutzmanager.

Sabine Langbehn, Leiterin der Stadtbibliothek Seelze, sieht in „de facto – Das Spiel zur Energiewende in der Region Hannover“ eine hervorragende Erweiterung der umfangreichen Spielesammlung in der Stadtbibliothek und freut sich auf viele Interessentinnen und Interessenten. „Eines der Spiele wird zusätzlich für die Schulen reserviert“, betont sie. Außerdem werde die Stadtbibliothek das Spiel künftig bei Nachfragen aus den Schulen nach Themenpaketen zu den Bereichen Klima, Wetter und Nachhaltigkeit mit in die Medienkiste legen.

Für Fragen zu diesem Angebot und zu allen weiteren Medien sind die Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr sowie montags und donnerstags von 15 bis 18 Uhr unter Telefon (05137) 94559 oder per E-Mail an stadtbibliothek.seelze@htp-tel.de erreichbar und helfen auch denjenigen, die keinen gültigen Bibliotheksausweis besitzen, gern weiter. Zwar ist die Stadtbibliothek Seelze aufgrund der Niedersächsischen Corona-Verordnung aktuell für den Publikumsverkehr geschlossen, doch bieten die Mitarbeiterinnen zu diesen Zeiten neben einen unkomplizierten Bestellservice für alle für die Ausleihe verfügbaren Medien an. Vorbestellte Medien legen sie zum vereinbarten Termin zur kontaktlosen Abholung im Windfang der Bibliothek bereit. Auf gleichem Weg können die Nutzerinnen und Nutzer entliehene Medien wieder zurückgeben.