seelze.de
NAVIGATION

Die Stadt Seelze stellt Ideen für den vierten Bauabschnitt Seelze-Süd aus

Die Diskussion über das städtebauliche Konzept für den vierten Bauabschnitt im Baugebiet Seelze-Süd kann beginnen. Eine Grundlage bilden vier unterschiedliche Entwürfe, die die Stadt Seelze ab Mittwoch, 16. September, auf der Galerie des Rathauses ausstellt.

Die Grundstücksentwicklungsgesellschaft Seelze mbH (GES mbH) hatte in Abstimmung mit der Stadt vier Planungsteams beauftragt, sich mit der bisher landwirtschaftlich genutzten Fläche im Osten des bereits realisierten Baugebietes Seelze-Süd zu beschäftigen. Als Rahmenbedingungen formulierte die GES unter anderem das Ziel von etwa 600 Wohneinheiten sowie die Integration eines Nahversorgers in das Konzept und die Schaffung eines Stadtteilplatzes mit hoher Aufenthaltsqualität für alle vier Bauabschnitte von Seelze-Süd. 

Noch vor der Preisgerichtssitzung Anfang Oktober sollen Interessierte die Gelegenheit bekommen, sich zu den vorliegenden vier Konzepten zu äußern und Lob, Anregungen und Kritik zu äußern. Dies wird direkt vor Ort im Rathaus möglich sein. Das Ergebnis der öffentlichen Präsentation stellt die Stadt Seelze anschließend der Jury zur Verfügung.

Die vier Entwürfe für den vierten Bauabschnitt in Seelze-Süd sind von Mittwoch, 16. September, bis Dienstag, 29. September, montags von 8 bis 13 Uhr, dienstags bis freitags von 8 bis 18 Uhr und sonnabends von 10 bis 12 Uhr auf der Galerie des Rathauses Seelze zu sehen. Aufgrund der Kontaktbeschränkungen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie erfolgt eine Einlasskontrolle. Eine vorherige Terminvereinbarung ist aber nicht erforderlich.

 

Foto: Luftbild mit Darstellung des Planungsbereiches (Copyright GES mbH)