seelze.de
NAVIGATION

Die Stadt Seelze gibt mit neuer Bürgerinformation Hinweise zum Verhalten bei einem Blackout

In der kommenden Woche wird der neue Flyer „Energiemangellage: Ratgeber für die Eigenversorgung“ per Post an alle Seelzerinnen und Seelzer verteilt. Dieser Flyer wurde von der Abteilung Ordnung der Stadt Seelze in Zusammenarbeit mit der städtischen Feuerwehr und dem Polizeikommissariat Seelze erstellt.

„Auch wenn derzeit keine Akutsituation vorliegt, möchten wir die Gelegenheit nutzen, um die Bürgerinnen und Bürger für das Thema Energiemangellage und die entsprechende Vorbereitung zu sensibilisieren und damit die Gelegenheit bieten, sich mit dem Thema zu beschäftigen“, sagt Bürgermeister Alexander Masthoff. Im Fall einer Energiemangellage kann es zu einem Blackout, einem längeren, überregionalen Stromausfall, kommen, der die Infrastruktur und Versorgung einschränkt. Als Präventivmaßnahme hat die Stadtverwaltung in Kooperation mit der städtischen Feuerwehr und dem Polizeikommissariat Seelze in dem genannten Flyer Informationen zur Vorbereitung und Eigenversorgung für einen solchen Fall zusammen gefasst. In einer Arbeitsgruppe mit Vertretern und Vertreterinnen dieser drei Institutionen wurden verschiedene Kompetenzen und Erfahrungen eingebracht, um für die Bevorratung gewisser Lebensmittel und Güter zu sensibilisieren. Für die Eigenversorgung sind die Bürgerinnen und Bürger selbst verantwortlich und sollten daher für den Notfall Vorbereitungen treffen, über die der Flyer genauer informiert.

Momentan gibt es keine Anzeichen für eine Energiemangellage und einen damit verbundenen Blackout. Der Flyer dient als Anstoß für die Bürgerinnen und Bürger sich mit dem Thema zu beschäftigen, um im Notfall vorbereitet zu sein. Weiterführende Informationen sind auf der Homepage der Stadt Seelze www.seelze.de/energiemangel und der des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, www.bbk.bund.de zu finden. Für Einzelfragen rund um das Thema Energiemangellage wird es auf der Homepage der Stadt Seelze ein FAQ geben, in dem Fragen und Antworten allgemeiner Relevanz fortlaufend gesammelt werden.