seelze.de
NAVIGATION

Coronavirus: Für alle Anliegen im Rathaus ist eine Terminvereinbarung erforderlich

Die Stadt Seelze weist darauf hin, dass der Besuchsverkehr im Rathaus auf ein Mindestmaß reduziert ist. Für alle dringenden Anliegen, für die ein persönlicher Besuch unabdingbar ist, benötigen die Bürgerinnen und Bürger bis auf Weiteres einen Termin.

Anliegen, die nicht zwingend einen persönlichen Besuch erfordern, werden telefonisch, schriftlich oder per E-Mail geklärt. Für alle notwendigen Besuche ist in allen Bereichen, darunter auch in der Bauaufsicht und in der Abteilung Soziale Leistungen, eine vorherige telefonische Terminvereinbarung beim jeweiligen Sachbearbeiter erforderlich (siehe "was erledige ich wo"). Das gilt auch für das Bürgerbüro. Kraftfahrzeug-Angelegenheiten, insbesondere Zulassungen, werden zudem ausschließlich für Bürgerinnen und Bürger aus Seelze bearbeitet.

Hintergrund sind die weitgehenden Maßnahmen in allen Bereichen des öffentlichen und privaten Lebens, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und einzudämmen.

Für weitere konkrete Fragen von Bürgerinnen und Bürgern zu den Auswirkungen des Coronavirus im Seelzer Stadtgebiet bietet die Stadt Seelze bis auf Weiteres unter (05137) 828-477 jeweils montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr ein eigens geschaltetes Service-Telefon an. Insbesondere Menschen, die zu den Risikogruppen schwerer Krankheitsverläufe bei einer Corona-Infektion zählen, können sich bei Hilfs- oder Unterstützungsbedarf gern bei der Stadtverwaltung Seelze melden.