seelze.de
NAVIGATION

Corona-Schutz ohne Anmeldung: Das Impfzentrum in Letter ist fast täglich geöffnet

Impfen ohne Termin: Das ist im Impfzentrum in Letter möglich. Allen Bürgerinnen und Bürgern im Alter ab zwölf Jahren bieten medizinische Fachkräfte eine Erst-, Zweit- oder Booster-Impfung zum Schutz vor einer Infektion mit dem Coronavirus an.

Das Impfzentrum in den eigens von der Stadtverwaltung angemieteten Praxisräumen am Lampehof 1, Ecke Stöckener Straße, ist montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr geöffnet. 

Feierabendimpfen für alle Bürgerinnen und Bürger im Alter ab zwölf Jahren am Freitag, 21. Januar, und Freitag, 28. Januar, jeweils von 17.30 bis 21 Uhr

Kinder-Impftag für Kinder und Jugendliche im Alter von fünf bis 17 Jahren am Samstag, 5.2.2022 von 9 bis 17 Uhr. Eine Anmeldung ist ab Mittwoch, 19.1. auf der Seite Impf-Terminreservierung möglich. Eine Impfung kann auch ohne eine vorherige Terminvereinbarung erfolgen. Allerdings ist dann teils mit längeren Wartezeiten zu rechnen.

 

An jedem Öffnungstag können in dem Impfzentrum bis zu 300 Impfungen erfolgen. Je nach Verfügbarkeit verimpfen die von der Region Hannover beauftragten Fachkräfte das Vakzin Comirnaty von Biontech/Pfizer oder das Vakzin Spikevax von Moderna zum weitgehenden Schutz vor einer Infektion mit dem Coronavirus beziehungsweise zum Schutz vor schweren Krankheitsverläufen.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Interessentinnen und Interessenten können einfach vorbeikommen und sich nach einem kurzen Beratungsgespräch impfen lassen. Allerdings ist teils mit längeren Wartezeiten zu rechnen. Dafür bitten die Stadt Seelze und die Region Hannover um Verständnis.

Mitzubringen sind ein Personalausweis und, sofern vorhanden, eine Krankenversichertenkarte und ein Impfausweis. Die Einverständniserklärungen und Anamnesebögen für die Impfung liegen vor Ort in verschiedenen Sprachen aus.

Auch Kinder und Jugendliche im Alter ab zwölf Jahren können das Angebot im Impfzentrum nutzen. Bei Kindern und Jugendlichen im Alter von zwölf bis 15 Jahren muss eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter beim Impftermin anwesend sein. Bei Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren reichen dagegen von den Erziehungsberechtigten unterschriebene Anamnese- und Einwilligungsbogen aus. Mitzubringen sind in diesen Fällen ein Personalausweis der oder des Erziehungsberechtigten beziehungsweise der oder des zu impfenden Jugendlichen ab 16 Jahren sowie, sofern vorhanden, eine Krankenversichertenkarte und ein Impfausweis des Kindes oder Jugendlichen.

Zahlreiche weitere und regelmäßig aktualisierte Informationen rund um die Corona-Pandemie, unter anderem zu den aktuellen Öffnungszeiten des Impfzentrums am Lampehof 1 in Letter, zu weiteren Impfangeboten in Seelze und der Region Hannover sowie zu Schnelltest-Anbietern im Stadtgebiet, sind auf der städtischen Internetseite www.seelze.de verfügbar.

Die Einverständniserklärungen und Anamnesebögen für die Impfung liegen vor Ort in verschiedenen Sprachen aus oder können hier heruntergeladen werden: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html.