seelze.de
NAVIGATION

Ausschüsse des Rates tagen im Januar ausschließlich online

Aufgrund der verschärften Corona-Kontaktbeschränkungen verzichten die Ausschüsse des Rates der Stadt Seelze zunächst für den Januar auf Präsenzsitzungen. Stattdessen erfolgen die Beratungen dieser Gremien ausschließlich als Videokonferenzen der Ausschussmitglieder. Dies hat die Stadt Seelze mit den Ratsfraktionen vereinbart.

„Wir bitten um Verständnis, dass die Sitzungen dadurch aktuell nicht öffentlich stattfinden können“, sagt Bürgermeister Detlef Schallhorn. Die Ergebnisse der Beratungen seien jedoch anschließend über das Protokoll des jeweiligen Ausschusses öffentlich verfügbar. Dieses Vorgehen ist durch den Gesetzgeber zugelassen.

Erste Erfahrungen mit der Online-Sitzung sammelte der Ausschuss Bildung und Freizeit (ABF) bei seiner Sitzung am vergangenen Dienstag. Alle Gremienmitglieder waren über das Verfahren benachrichtigt worden und hatten die nötigen Informationen und Zugangsdaten per E-Mail erhalten. Gleiches gilt für die Sitzung des Ausschusses für Bau und Umwelt (ABU) am heutigen Mittwoch, 13. Januar. Auch der Ausschuss für Zentrale Dienste (AZD) am Dienstag, 19. Januar, und der Ausschuss für Ordnung und soziale Dienste (AOS) am Mittwoch, 20. Januar werden ihre Beratungen über das Internet führen.

Bezüglich der für Donnerstag, 28. Januar, geplanten Sitzungen des Verwaltungsausschusses und des Rates befindet sich die Stadt Seelze noch im Austausch mit den Ratsfraktionen.