seelze.de
NAVIGATION

Auf eine gute Nachbarschaft: Die Stadt Seelze sucht eine neue Schiedsperson für Letter

Für den Amtsbezirk Letter sucht das Schiedsamt der Stadt Seelze eine neue Schiedsperson.

Bürgerinnen und Bürger aus Letter, die dieses Ehrenamt übernehmen möchten, können sich ab sofort bei Kay-Uwe Kiene, Leiter des Fachbereichs Ordnung und Soziales, melden.

Die neue Schiedsperson wird vom Ortsrat Letter für eine Wahlperiode von fünf Jahren gewählt. Voraussetzungen für diese Aufgabe sind ein Mindestalter von 30 Jahren und ein fester Wohnsitz im Stadtteil Letter. Das Schlichtungsverfahren kommt vor allem bei alltäglichen Streitfällen oder kleineren Straftaten zum Einsatz. Bei einem Großteil solcher Fälle kann durch eine Schiedsperson eine einvernehmliche Einigung ohne ein teures Gerichtsverfahren erzielt werden.

Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sind geschulte und gewählte Männer und Frauen aus der Nachbarschaft. Da die Schiedsperson direkt vor Ort in ihrem Amtsbezirk lebt und wohnt, sind menschliche Hintergründe eines Streits oft bekannt und es können meistens bessere Vorschläge zur Streitschlichtung gemacht werden, als es vor Gericht möglich wäre. Durch ihren ehrenamtlichen Einsatz sorgen Schiedsmänner und –frauen für eine sichere und friedliche Nachbarschaft in den Ortsteilen der Stadt Seelze. Um qualifizierte Personen für diese Aufgabe zu stellen, werden die Schiedspersonen regelmäßig geschult und von den Gerichten kontrolliert. Die Kosten für Fortbildungen und für das Arbeitsmaterial wie etwa für notwendige Gesetzestexte trägt die Stadt Seelze.

Für Interessierte, die sich als Schiedsfrau oder Schiedsmann im Amtsbezirk Letter engagieren möchten, ist Kay-Uwe Kiene unter Telefon (05137) 828260 oder per E-Mail an kay-uwe.kiene@stadt-seelze.de erreichbar. Weitere Informationen zur Schiedsstelle Seelze und eine Übersicht der Schiedsleute in den fünf Bezirken im Stadtgebiet sind auf der Seite Schiedsstelle zu finden.