Müllabfuhr: Stadt informiert mit mehrsprachigem Flyer

16.02.2015

Auf deutsch, türkisch und polnisch informiert die Stadt Seelze Haushalte in Letter über die Hausmüllabfuhr.

Anlass ist, dass in einigen Bereichen Letters vermehrt Probleme mit liegengebliebenen Müllsäcken beobachtet worden sind. „Wir wollen die Bewohner in den noch bestehenden Problembereichen nochmals auf die Regelung bei der Müllabfuhr hinweisen“, sagt Abteilungsleiterin Andrea Stemke von der Stadt Seelze, die die Verteilung mit dem Ortsrat Letter abgestimmt hat.

Im Jahr 2014 hat aha die Abfuhr von Hausmüll in Plastiksäcken neu organisiert. So muss ab diesem Jahr eine vorab vom Abfallentsorger aha berechnete Menge an Restmüllsäcken von den einzelnen Haushalten gekauft werden. „Und die Säcke sind auch nur im aktuellen Kalenderjahr gültig“, ergänzt Stemke.  Aus dem Vorjahr befüllte Säcke werden von aha seit dem 17. Januar nicht mehr mitgenommen. 

Die Stadt bittet nochmals alle Bürger, die neue Regelung der aha zu beachten und nur gültige Säcke für den Restmüll zu verwenden. Außerdem weist die Stadt in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Papier und Verpackungen getrennt in den Wertstoffsäcken gesammelt werden müssen. Alles andere gehört in die dunkelgrauen Reststoffsäcke. Pflanzliche Abfälle können in den Bioabfallsäcken entsorgt werden. Sollte ein Abfallsack einmal stehen bleiben sind die Haushalte verpflichtet, die Abfälle wieder auf ihrem Grundstück zu lagern. Ansonsten besteht die Gefahr, dass Tiere die Säcke aufreißen und der Inhalt sich im Umfeld verteilt.

Fragen zur Abfallabfuhr beantwortet aha unter der Service-Nummer 0800/999 10 20.  

Anfahrt

Anfahrt

Telefonbuch

Telefonbuch

Wetter

Wetter in Seelze

Kontakt

Kontakt

 
Anfahrt

Notruf

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Fahrpläne

Fahrpläne

Jobs

Jobs

 
 
Obentrautstadt-Logo
HGS
Königliche Kristalltherme Seelze
Bürgerstiftung Seelze
Kulturinitiative Seelze
Seniorenbeirat Seelze
 
Impressum    •    Kontakt    •    Datenschutz