Bürgermeister verwundert über Aussagen des Ortsbürgermeisters in Velber

05.02.2014

Irritiert zeigt sich Bürgermeister Detlef Schallhorn über die Berichterstattung und die Äußerungen des velberschen Ortsbürgermeisters Erhard Klein über den gewünschten zusätzlichen Bauwagen für die Kinder des Waldkindergartens Velber.

Wie sieht die Situation tatsächlich aus ?
Nachdem sich der Ortsbürgermeister seit Oktober letzten Jahres auf eigenen Wunsch aus der Zusammenarbeit zwischen Stadt und dem Elternbeirat zurückgezogen hatte, arbeiteten Stadt und Eltern daran, den Wunsch der Eltern, einen zweiten Bauwagen statt des bisher genutzten Containers zu beschaffen. Dieser sollte nicht nur als Lagerraum, sondern auch als Betreuungsraum genutzt werden. Die Beschaffung des neuen Bauwagens soll aus Spendengeldern des Fördervereins erfolgen. Die Stadt wird sich mit einem Zuschuss daran beteiligen.
Bereits im August 2013 hat die Stadt auf der Grundlage geprüfter Statiken eine Baugenehmigung für einen Bauwagen erteilt, der dann jedoch aufgrund fehlender finanzieller Mittel durch den Förderverein nicht beschafft werden konnte. Inzwischen liegt dem Elternbeirat ein kostengünstigeres Angebot vor. Da der Bauwagen jedoch aufgrund seiner Konstruktion von dem bisher geplanten Vorhaben abweicht, ist eine neue Baugenehmigung auf Basis neuer statischer Berechnungen zu erteilen. Entsprechende Gespräche zwischen Hersteller, Elternbeirat und Verwaltung laufen derzeit und alle Beteiligten arbeiten konstruktiv daran, das Vorhaben zu realisieren.
„Von einer Verzögerungstaktik der Stadt oder durch den Bürgermeister nicht eingehaltene Versprechungen kann also überhaupt keine Rede sein“, äußert sich Bürgermeister Detlef Schallhorn. Vielmehr läuft die Zusammenarbeit zwischen Verwaltung und Elternbeirat hervorragend, da beide Seiten das gemeinsame Ziel verfolgen, einen Bauwagen zu nutzen, der eine gute Betreuung der Waldkinder ermöglicht und dabei die erforderlichen Sicherheitsbelange in ausreichender Weise berücksichtigt. „Niemand hat ein Interesse daran, dass Kinder in der speziellen Situation eines Waldkindergartens mit den entsprechend teilweise schwierigen Bodenverhältnissen Gefahrensituationen ausgesetzt werden, die vermeidbar wären“, betont der Bürgermeister.
 

Anfahrt

Anfahrt

Telefonbuch

Telefonbuch

Wetter

Wetter in Seelze

Kontakt

Kontakt

 
Anfahrt

Notruf

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Fahrpläne

Fahrpläne

Jobs

Jobs

 
 
Obentrautstadt-Logo
HGS
Königliche Kristalltherme Seelze
Bürgerstiftung Seelze
Kulturinitiative Seelze
Seniorenbeirat Seelze
 
Impressum    •    Kontakt    •    Datenschutz