Ehrenamtliche Schiedsperson für Lohnde, Gümmer und Dedensen gesucht

09.01.2014

In Seelze arbeiten insgesamt fünf ehrenamtliche Schiedsfrauen und -männer in fünf Bezirken.

Für den Bezirk Lohnde, Gümmer und Dedensen wird aufgrund eines Umzugs des jetzigen Bewerbers ein Nachfolger gesucht.  „Wer Interesse an der Aufgabe hat und in einem der drei Stadtteile wohnt, kann sich bei uns melden“, hofft der zuständige Abteilungsleiter Kai Roegglen von der Stadt Seelze auf interessierte Bewerber.
Eine Wahlperiode dauert fünf Jahre. Der Kandidat muss dann noch von den jeweiligen Ortsräten gewählt und anschließend vom Amtsgericht bestätigt werden.
Schiedsleute ersetzen vor Ort teure Gerichtsverfahren. Die ehrenamtlichen Helfer sind geschulte und gewählte Männer und Frauen aus der Nachbarschaft. 
Schiedsfrauen und –männer werden bei Beleidigungen, Körperverletzungen, Sachbeschädigungen, Hausfriedensbruch, Bedrohungen und Verletzungen des Briefgeheimnisses tätig. Schiedsleute können einen Vergleich herbeiführen mit einem vollstreckbaren Titel. Die ehrenamtlichen Schlichter werden regelmäßig geschult und von den Gerichten kontrolliert. Die Kosten für Fortbildungen und notwendige Gesetzestexte trägt die Stadt.Die Hälfte aller Schlichtungsverfahren endet erfolgreich und erspart den Beteiligten ein aufwendiges Gerichtsverfahren. Interessensbekundungen nimmt Roegglen im Rathaus Seelze unter Tel.: 05137/828 260 entgegen.

Anfahrt

Anfahrt

Telefonbuch

Telefonbuch

Wetter

Wetter in Seelze

Kontakt

Kontakt

 
Anfahrt

Notruf

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Fahrpläne

Fahrpläne

Jobs

Jobs

 
 
Obentrautstadt-Logo
HGS
Königliche Kristalltherme Seelze
Bürgerstiftung Seelze
Kulturinitiative Seelze
Seniorenbeirat Seelze
 
Impressum    •    Kontakt    •    Datenschutz