Stadt sucht Kooperationspartner für die Unterbringung von Flüchtlingen

11.11.2013

Die Stadt Seelze sucht private Unterkünfte zur Unterbringung von Flüchtlingen.

 Momentan leben 196 Flüchtlinge in Seelze. Darunter 152 in privaten Wohnungen und 44 in städtischen Unterkünften. Vor allem Menschen aus Afghanistan, Syrien und Tschetschenien fanden bisher in Seelze vorübergehend ein neues Zuhause.
Die Stadt muss nach den Vorgaben der Landesaufnahmebehörde bis zum Ende des Jahres noch weitere 46 Flüchtlinge unterbringen.  Da die städtischen Unterkünfte kaum noch freie Kapazitäten haben, bittet die Stadt nun private Vermieter um Unterstützung. „Aufgrund des hohen Flüchtlingsaufkommens syrischer Einzelpersonen und Familien ist die Stadt sehr an weiteren Unterkunftsmöglichkeiten interessiert“, bittet der Leiter der Abteilung Soziale Dienste, Bernd Retzki, private Vermieter um Unterstützung.
Als sehr hilfreich bei der Integration der Flüchtlinge in Seelze hat sich in der Vergangenheit die Arbeit der ehrenamtlichen Integrationslotsen erwiesen. Um die Flüchtlinge bestmöglich in ihren neuen Wohnort zu integrieren, werden sie nach ihrer Ankunft von ehrenamtlichen Integrationslotsinnen und –lotsen bei der Bewältigung ihres Alltags unterstützt. „Durch die intensive Betreuung der Flüchtlinge treten im Alltag kaum Probleme auf“, ergänzt Retzki.
Vermieter,  die Wohnraum zur Verfügung stellen wollen, können sich ganz unverbindlich mit Bernd Rutsch aus der städtischen Wohnungsvermittlung unter 05137/828 324 oder per E-Mail unter bernd.rutsch@stadt-seelze.de in Verbindung setzen.

Anfahrt

Anfahrt

Telefonbuch

Telefonbuch

Wetter

Wetter in Seelze

Kontakt

Kontakt

 
Anfahrt

Notruf

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Fahrpläne

Fahrpläne

Jobs

Jobs

 
 
Obentrautstadt-Logo
HGS
Königliche Kristalltherme Seelze
Bürgerstiftung Seelze
Kulturinitiative Seelze
Seniorenbeirat Seelze
 
Impressum    •    Kontakt    •    Datenschutz