Marktforschungsinstitut befragt Seelzer Kunden

08.09.2011

In der Woche von Montag, 12.9. bis Samstag, 17.9. werden in vielen Seelzer Geschäften die Kunden nach ihrem Wohnort befragt. Die Befragung ist Teil einer Untersuchung dazu, welche Auswirkungen die im kommenden Herbst 2012 geplante Sperrung der Eisenbahnbrücke Göxer Landstraße haben wird. Sowohl die Stadt Seelze als auch die HGS (Handel und Gewerbe in Seelze) befürchten Umsatzverluste, wenn Kunden ihr Einkaufsverhalten wegen der Umwege ändern sollten.

Eine erste Expertise eines von der Stadt und der HGS beauftragten Marktfor-schungsinstituts prognostiziert einen Umsatzverlust von 8 bis 14 Prozent. Das entspricht einer fehlenden Kaufkraft von rund 11 bis 20 Millionen Euro für die gesamte Sperrzeit von 18 Monaten. Die genauere Kenntnis der Kundenbeziehungen durch die jetzt einwöchige Befragung soll auch genutzt werden, um Maßnahmen zur Kundenbindung für die nächsten Jahre zu entwickeln. Dabei greifen Stadt und HGS auf die fachliche Unterstützung durch die GMA Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung aus Köln zurück.


Kontakt:
Stadt Seelze
Pressestelle
Rathausplatz 1
30926 Seelze
Telefon: 05137-828 150
Fax: 05137-828 129
E-mail: pressestelle@stadt-seelze.de

Anfahrt

Anfahrt

Telefonbuch

Telefonbuch

Wetter

Wetter in Seelze

Kontakt

Kontakt

 
Anfahrt

Notruf

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Fahrpläne

Fahrpläne

Jobs

Jobs

 
 
Obentrautstadt-Logo
HGS
Königliche Kristalltherme Seelze
Bürgerstiftung Seelze
Kulturinitiative Seelze
Seniorenbeirat Seelze
 
Impressum    •    Kontakt    •    Datenschutz