Wie das große Geschäft zur sauberen Sache wird- Flyer informiert über Entsorgung von Hundekot

23.07.2010

Alle Appelle und selbst die Androhung von Bußgeldern haben bislang nicht den gewünschten Erfolg gezeigt. Das Thema Hundekot bleibt für die Seelzer Stadtverwaltung ein Dauerärgernis. Ein nun von der Stadt Seelze herausgegebener Flyer informiert über die Pflichten der Hundebesitzer hinsichtlich des Hundekots. Er zeigt ebenfalls auf, wie sie ihren Beitrag für eine saubere Umwelt leisten können. Denn Hundekot auf Spielplätzen, in Grünanlagen und auf Fußwegen ist unangenehm und hartnäckig. „Bei uns kommen regelmäßig Beschwerden über das unvernünftige Verhalten mancher Hundehalter an“, sagt Nicole Masannek im Rathaus. Masannek appelliert erneut an die Einsicht und Rücksichtnahme der Hundehalter, die Häufchen zu entfernen und in öffentlichen Abfalleimern oder zuhause im Restmüll zu entsorgen. „Leider werden auch immer wieder Hundekottüten in den Straßeneinläufen entsorgt. Dies kann die Funktion der Einläufe stark beeinträchtigen“, gibt Masannek weiter zu bedenken.
Uneinsichtige weist sie auf Bußgelder hin, die bei schriftlicher Anzeige verhängt werden können. Wer zum Beispiel Hundekot auf einem Kinderspielplatz liegen lässt begeht sogar eine Straftat, da Gifte und Erreger des Hundekots Krankheiten übertragen können.
Der Flyer liegen im Rathaus Seelze und im Bürgerbüro im Alten Rathaus Letter aus.
Weitere Fragen zum Thema Hundekot beantwortet im Seelzer Rathaus Nicole Masannek unter Tel.: 05137/828 245.


Kontakt:
Stadt Seelze
Pressestelle
Rathausplatz 1
30926 Seelze
Telefon: 05137-828 150
Fax: 05137-828 129
E-mail: pressestelle@stadt-seelze.de

Anfahrt

Anfahrt

Telefonbuch

Telefonbuch

Wetter

Wetter in Seelze

Kontakt

Kontakt

 
Anfahrt

Notruf

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Fahrpläne

Fahrpläne

Jobs

Jobs

 
 
Obentrautstadt-Logo
HGS
Königliche Kristalltherme Seelze
Bürgerstiftung Seelze
Kulturinitiative Seelze
Seniorenbeirat Seelze
 
Impressum    •    Kontakt    •    Datenschutz