Hunde müssen ab April an die Leine

22.03.2010

Brutzeit ist Anleinzeit. Die Stadt Seelze weist darauf hin, dass ab Donnerstag,
1. April bis zum 15. Juli die sogenannte Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit ist. In diesem Zeitraum dürfen Hunde im Wald und der übrigen freien Landschaft nur an der Leine geführt werden, andernfalls droht ein Verwarngeld. Das Wild und die sonstigen frei lebenden Tiere sollen vor Beunruhigung besonders geschützt werden, da sie in dieser Zeit ihren Nachwuchs aufziehen und auf Störungen äußerst empfindlich reagieren. Innerhalb von den besonders gekennzeichneten Wildschongebieten gilt ohnehin das ganze Jahr über Leinenzwang für Hunde. Diese Gebiete sind in Seelze unter anderem in der Leinemasch zwischen Lohnde und Gümmer, südlich von Harenberg und im Letterholz an der B 441 zu finden.
Verstöße können mit einer Geldbuße bis zu 5.000 Euro geahndet werden.


Kontakt:
Stadt Seelze
Pressestelle
Rathausplatz 1
30926 Seelze
Telefon: 05137-828 150
Fax: 05137-828 129
E-mail: pressestelle@stadt-seelze.de

Anfahrt

Anfahrt

Telefonbuch

Telefonbuch

Wetter

Wetter in Seelze

Kontakt

Kontakt

 
Anfahrt

Notruf

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Fahrpläne

Fahrpläne

Jobs

Jobs

 
 
Obentrautstadt-Logo
HGS
Königliche Kristalltherme Seelze
Bürgerstiftung Seelze
Kulturinitiative Seelze
Seniorenbeirat Seelze
 
Impressum    •    Kontakt    •    Datenschutz