Neues Konzept für Vermarktung Gewerbegebiet Seelze-Süd

26.03.2009

Zur Vermarktung der Gewerbeflächen in Seelze-Süd hat die Stadt ein neues Konzept entwickelt. Anlass ist die bevorstehende Änderung des entsprechenden Bebauungsplanes. Mit neuen Informationsmappen und einem überarbeiteten Werbeschild im Gebiet will Wirtschaftsförderin Andrea Kaemmerer Betriebe nach Seelze locken. Das frische Motto: "Aufstrebender Baugrund sucht smartes Gewerbe" ist entwickelt worden aus dem Konzept der Stadt für die Wohnbauflächen in Seelze-Süd.

Das Gewerbegebiet liegt etwa auf der Hälfte der Strecke zwischen dem hannoverschen Stadtrand und der A 2. Eingebettet ins Grüne zwischen Lohnder Holz und Zweigkanal Linden interessieren sich auch Unternehmen für die Flächen, die neben ihrem Betrieb eine Betriebswohnung errichten möchten. Der geänderte Bebauungsplan wird voraussichtlich im Mai im Rat beschlossen. Ein Verkauf der Gewerbeflächen und die Bearbeitung von entsprechenden Bauanträgen ist aber auch jetzt schon möglich. Die Grundstücke kosten erschlossen 56 Euro pro Quadratmeter und sind für Dienstleistungsunternehmen und produzierende Betriebe ebenso geeignet, wie für Handwerksfirmen oder Großhandelsbetriebe. Weitere Informationen können bei Kaemmerer im Rathaus unter Tel.:05137/828-480 oder per E-Mail wirtschaftsfoerderung@stadt-seelze.de erfragt werden.


Kontakt:
Stadt Seelze
Pressestelle
Rathausplatz 1
30926 Seelze
Telefon: 05137-828 150
Fax: 05137-828 129
E-mail: pressestelle@stadt-seelze.de

Anfahrt

Anfahrt

Telefonbuch

Telefonbuch

Wetter

Wetter in Seelze

Kontakt

Kontakt

 
Anfahrt

Notruf

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Fahrpläne

Fahrpläne

Jobs

Jobs

 
 
Obentrautstadt-Logo
HGS
Königliche Kristalltherme Seelze
Bürgerstiftung Seelze
Kulturinitiative Seelze
Seniorenbeirat Seelze
 
Impressum    •    Kontakt    •    Datenschutz