Älterwerden in der eigenen Wohnung/Stadt bietet Wohnberatung an

27.11.2008

Körperliche Beeinträchtigungen aufgrund des Alters oder einer Behinderung sollen zukünftig nicht mehr zwangsläufig zu einem Auszug aus den eigenen vier Wänden führen. Ein neuer kostenloser Service der Stadt, die sogenannte Wohnberatung für Senioren und behinderte Menschen bietet hier ab sofort Unterstützung an.
Die Stadt reagiert mit dem neuen Beratungsangebot auf die zunehmende Anzahl älterer Menschen, die auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sind. Allein in Seelze leben über 8700 Menschen, die älter als 60 Jahre sind.
Bernd Rutsch als zukünftiger Ansprechpartner der Beratungsstelle analysiert in einem ersten Schritt gemeinsam mit den Ratsuchenden die Wohnsituation. Er zeigt unter anderem Finanzierungsmöglichkeiten auf und schlägt mögliche Wohnungsveränderungen vor. Dies können beispielsweise der Einbau einer bodengleichen Dusche sein oder zusätzliche Haltegriffe und Handläufe, die für mehr Sicherheit innerhalb der Wohnung sorgen. Aufstehhilfen können eine weitere Erleichterung im täglichen Alltag sein.
Rutsch ist im Rathaus unter der Telefonnummer 05137/828-324 oder per E-Mail unter bernd.rutsch@stadt-seelze.de. zu erreichen. Weitere Informationen zum neuen Angebot der Wohnberatung gibt es auch im Internet unter www.stadt-seelze.de.

Anfahrt

Anfahrt

Telefonbuch

Telefonbuch

Wetter

Wetter in Seelze

Kontakt

Kontakt

 
Anfahrt

Notruf

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Fahrpläne

Fahrpläne

Jobs

Jobs

 
 
Obentrautstadt-Logo
HGS
Königliche Kristalltherme Seelze
Bürgerstiftung Seelze
Kulturinitiative Seelze
Seniorenbeirat Seelze
 
Impressum    •    Kontakt    •    Datenschutz