Wettbewerb: Gute Gründe für ein Leben in Letter

03.04.2008

Eine breit angelegte Imagekampagne startet in Letter. Als ein Projekt des Citymarketingprozesses in der Stadt Seelze organisiert die Arbeitsgruppe Letter zusammen mit der HGS (Handel & Gewerbe in Seelze) und dem Verein Letter-Fit: Miteinander - Füreinander e.V. einen stadtteilweiten Wettbewerb. Unter dem Motto "Ich lebe gern in Letter, weil .." sind alle Letteraner ab Montag, 14. April aufgerufen, die Vorzüge ihres Stadtteils zu nennen. Bis Ende Mai 08 können Texte, Fotos und Bilder zum Motto "Ich lebe gern in Letter, weil." in der Volksbank Letter abgegeben werden oder per E-Mail an gerninLetter@SEK-moderation.de geschickt werden. Am 3. Juni wird sich eine unabhängige Jury mit allen Einsendungen beschäftigen und die besten auswählen. Attraktive Preise erwarten die Sieger. Die Preise wurden von ansässigen Firmen aus Letter gespendet. Zum Beispiel gibt es ein Samsung Handy, Geld oder Dienstleistungsgutscheine zu gewinnen. Schirmherr dieses Projektes ist Ortsbürgermeister Hubertus Gärtner, der zusammen mit Bürgermeister Detlef Schallhorn gespannt auf die Einsendungen ist.
Für beide geht es dabei um ihren Wohnort. "Uns fallen viele Dinge ein, warum wir gerne in Letter leben. Aber die wollen wir heute noch nicht verraten. Wir freuen uns auf die vielen kreativen Ideen der Teilnehmer", meinen Schallhorn und Gärtner im Vorfeld des Wettbewerbs. Ab 3. April startet die Werbung für den Wettbewerb. Handzettel werden an alle Haushalte in Letter verteilt und auch auf Plakaten soll für die Teilnahme geworben werden. Es geht darum, die l(i)ebenswerten Dinge Letters zu entdecken und als Beitrag einzusenden. Selbstgemalte Bilder sind genau so möglich wie Fotos, Collagen oder Gedichte, die alle mit dem Text versehen sein sollen: "Ich lebe gern in Letter, weil." . Mitmachen kann jeder, der in Letter lebt oder tätig ist. Die genauen Teilnahmebedingen stehen auf den Handzetteln und Plakaten.
"Ich möchte ganz besonders den Sponsoren und Unterstützern danken, da ihre Initiative nicht selbstverständlich ist. Sie zeigt aber, dass es eine hohe Identifikation mit Letter gibt. Und das finde ich einfach toll", meint Bürgermeister Schallhorn. Die Sponsoren und Förderer werden selbstverständlich öffentlich genannt. Über weitere Unterstützung würde sich die Stadt freuen. Unternehmen und Vereine, die das Projekt aktiv mit Sachspenden oder dem Aushängen von Plakaten unterstützen möchten, können sich an den Projektleiter, Jörg Schneider, Telefon: 05137/94640 oder per E-mail an: gerninLetter@SEK-moderation.de wenden.
Das LOS-Projekt wird mit 7.900 Euro vom Bundesfamilienministerium und der Europäischen Union gefördert.

Anfahrt

Anfahrt

Telefonbuch

Telefonbuch

Wetter

Wetter in Seelze

Kontakt

Kontakt

 
Anfahrt

Notruf

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Fahrpläne

Fahrpläne

Jobs

Jobs

 
 
Obentrautstadt-Logo
HGS
Königliche Kristalltherme Seelze
Bürgerstiftung Seelze
Kulturinitiative Seelze
Seniorenbeirat Seelze
 
Impressum    •    Kontakt    •    Datenschutz