Schöffen gesucht: Lebenserfahrung zählt

07.11.2007

Etwa einmal pro Monat fällt ein Schöffe, ein Laienrichter, gemeinsam mit einem hauptamtlichen Richter Urteile in Strafverfahren. In der Hauptsache handelt es sich um Betrugsdelikte, Körperverletzungen und Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz. Für die Schöffengerichte beim Amtsgericht Hannover werden jetzt wieder engagierte Frauen und Männer mit Lebenserfahrung aus Seelze gesucht. Die Schöffenwahl findet im Frühjahr 2008 für die Amtsperiode 2009 bis 2013 statt. Die Stadt stellt aus den Interessierten eine Vorschlagsliste für das Amtsgericht Hannover und die Strafkammern des Amtsgerichts zusammen.

Eine Vorbildung ist nicht nötig, allerdings sollten die angehenden Schöffen über Lebenserfahrung und ein gesundes Urteilsvermögen verfügen. Wer sich für ein Schöffenamt interessiert, sollte mindestens 25 Jahre alt sein und nicht älter als 69 Jahre. Die deutsche Staatsbürgerschaft und ein Wohnsitz im Stadtgebiet von Seelze sind Voraussetzung. Für die ehrenamtliche Tätigkeit als Schöffe wird eine Aufwandsentschädigung gezahlt. Ansprechpartner im Rathaus ist Thomas Bartholdt, der telefonisch unter 05137/828-260, unter Fax -350 oder per E-Mail unter ordnungsamt@stadt-seelze.de zu erreichen ist. Weitere Informationen zum Schöffenamt und zum Wahlverfahren finden sich unter www.seelze.de.

Anfahrt

Anfahrt

Telefonbuch

Telefonbuch

Wetter

Wetter in Seelze

Kontakt

Kontakt

 
Anfahrt

Notruf

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Fahrpläne

Fahrpläne

Jobs

Jobs

 
 
Obentrautstadt-Logo
HGS
Königliche Kristalltherme Seelze
Bürgerstiftung Seelze
Kulturinitiative Seelze
Seniorenbeirat Seelze
 
Impressum    •    Kontakt    •    Datenschutz