Pressemitteilung von Herrn Fischer

15.12.2006



MANFRED FISCHER
Bürgermeister der
Stadt Seelze

Seelze, im Dezember 2006

Bürgermeister Manfred Fischer beantragt Entlassung aus dem Amt

Aufgrund seiner gesundheitlichen Probleme und familiären Situation sieht sich Man-fred Fischer auf absehbare Zeit nicht in der Lage sein Amt als Bürgermeister der Stadt Seelze ausüben zu können.
"Zwei `Warnschüsse´ in gesundheitlicher Hinsicht haben mir deutlich gemacht, dass ich als `Quereinsteiger´ derzeit nicht in der Lage bin, den hohen Anforderun-gen des Amtes des Bürgermeisters der Stadt Seelze gerecht werden zu können. Nach meiner Wahl habe ich mein neues Amt ohne Rücksicht auf meine Gesundheit und vielleicht auch ohne die in gewisser Weise notwendige Distanz als absolut vor-rangige Herausforderung gesehen. Von ärztlicher Seite wurde mir auch mit Rück-sicht auf meine Familie dringend empfohlen, mich in der nächsten Zeit in meinem beruflichen Einsatz deutlich zurück zu nehmen. Dies lässt sich jedoch nach meinen bisherigen Erfahrungen als Repräsentant und Hauptverwaltungsbeamter der Stadt Seelze gerade in der Anfangszeit nicht verwirklichen.

Vor diesem Hintergrund und im Hinblick auf meine familiäre Situation habe ich deshalb beim Rat zum Ablauf des 15. Januar 2007 meine Entlassung aus dem Beam-tenverhältnis beantragt und darum gebeten, hierüber gem. § 80 Abs. 5 der Nds. Gemeindeordnung eine Entscheidung der Kommunalaufsichtsbehörde herbei zu füh-ren.

Der Niedersächsische Landkreistag als mein vorheriger Arbeitgeber hat mir auf meine Nachfrage sehr kurzfristig angeboten, im unmittelbaren Anschluss an meine Entlassung aus dem Beamtenverhältnis dort erneut in mein früheres Dienstverhält-nis als Referent eintreten zu können. Dadurch würde mir die Möglichkeit eröffnet, wieder in meinem bisher erfolgreich wahrgenommenen Arbeitsbereich und mir ver-trauten Umfeld arbeiten zu können.

Die Entscheidung diesen Weg zu gehen, ist mir angesichts des in mich gesetzten Vertrauens vieler Wählerinnen und Wähler und vieler anderer Menschen, die mich während meines Wahlkampfes und in den ersten Wochen meiner Amtsausübung un-terstützt haben, außerordentlich schwer gefallen. Mit Blick auf die Gesamtumstän-de erscheint mir aber, insbesondere auch im Interesse der Stadt Seelze, dies die beste Lösung für alle zu sein.

Ausdrücklich versichern möchte ich, dass ich entsprechend dem von mir geleisteten Amtseid gearbeitet, gehandelt und mich für die Interessen der Stadt Seelze einge-setzt habe. Die jetzt eingetretene Situation habe ich mir bis vor kurzer Zeit nicht


vorstellen können. Deshalb bitte ich alle Seelzer Bürgerinnen und Bürger, die Mit- glieder des Rates sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung um Verständnis für meine Entscheidung und möchte mich auf diesem Wege für die vie-len Genesungswünsche auf das Herzlichste bedanken."


Anfahrt

Anfahrt

Telefonbuch

Telefonbuch

Wetter

Wetter in Seelze

Kontakt

Kontakt

 
Anfahrt

Notruf

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Fahrpläne

Fahrpläne

Jobs

Jobs

 
 
Obentrautstadt-Logo
HGS
Königliche Kristalltherme Seelze
Bürgerstiftung Seelze
Kulturinitiative Seelze
Seniorenbeirat Seelze
 
Impressum    •    Kontakt    •    Datenschutz