Runder Tisch "Häusliche Gewalt" arbeitet gegen Dunkelziffer

15.11.2006

"Wir möchten Frauen aus Seelze, die sich in einer Gewaltsituation befinden, noch besser helfen", formuliert Gleichstellungsbeauftragte Martina Krapp die Zielsetzung für den Seelzer Runden Tisch "Häusliche Gewalt". 2005 wurden im Stadtgebiet 152 Frauen gezählt, die sich wegen Misshandlungen an die Polizei gewandt haben. Bis Ende Oktober diesen Jahres waren es 101 Frauen. Hinzu kommen die Opfer von Gewalt gegen Frauen, die sich direkt an Beratungsstellen, Rechtsanwälte oder das Gericht wenden. "Die Dunkelziffer ist trotzdem sicherlich hoch," vermutet der Leiter der Polizei Seelze, Thomas Wahrendorff. Die Weltgesundheitsorganisation geht davon aus, dass jede fünfte Frau in ihrer intimen Beziehung misshandelt wird. Anlässlich des Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen, möchte der Runde Tisch Frauen Mut machen, sich an Beratungsstellen, Anwälte oder die Polizei zu wenden, um ihre Sicherheit wieder herzustellen. Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist eine der häufigsten Menschenrechtsverletzungen überhaupt. Die Polizei in Seelze, Tel.:05137/8270 wird meist als erste in akuten Gewaltsituationen gerufen. Sie verfolgt begangene Straftaten dann weiter.
Weniger formell und daher zunächst nur vertraulich behandeln Anwälte und Beratungsstellen die Anliegen misshandelter Frauen. Die Anwaltskosten übernimmt im Bedarfsfall die Landeskasse. Auf die Beratung in Gewaltsituationen hat sich die Koordinierungs- und Beratungsstelle gegen häusliche Gewalt der AWO in Hannover spezialisiert. Die Beratungsstelle ist in der Deisterstraße 85 A zu finden und telefonisch unter 0511/219 78 -92 oder - 198 zu erreichen. Zugewanderte Frauen können sich auch an SUANA - Beratungsstelle für von Männergewalt betroffenen Migrantinnen, Zur Bettfedernfabrik 3 in Hannover, Tel.:0511/12 60 78 18. Die Beratung auf Grundlage des Gewaltschutzgesetzes umfasst neben rechtlichen Informationen auch eine individuelle Hilfeplanung, die die Wünsche der betroffenen Frauen berücksichtigt. Der Seelzer Runde Tisch "Häusliche Gewalt" besteht seit 2002. Neben der Polizei, der Koordinierungsstelle und dem Jugendamt der Region sind die Anwälte Ulrike Bitterling-Neumann, Kirsten Froese, Felicitas Katzsch und Hans-Joachim Müller Mitglieder des Runden Tisches. Mit dem Seelzer Jobcenter besteht eine enge Zusammenarbeit. Erste Hilfestellungen gibt vor Ort auch die Gleichstellungsbeauftragte im Rathaus unter Tel.:05137/828-180. Der Runde Tisch will künftig stärker Frauen mit Migrationshintergrund über die Beratungsmöglichkeiten informieren. "Gerade wer fremd hier ist und auch die Sprache nicht so beherrscht, weiß sich oft in schwierigen Lagen schlechter zu helfen, als Einheimische", begründet Krapp die Zielsetzung.

Anfahrt

Anfahrt

Telefonbuch

Telefonbuch

Wetter

Wetter in Seelze

Kontakt

Kontakt

 
Anfahrt

Notruf

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Fahrpläne

Fahrpläne

Jobs

Jobs

 
 
Obentrautstadt-Logo
HGS
Königliche Kristalltherme Seelze
Bürgerstiftung Seelze
Kulturinitiative Seelze
Seniorenbeirat Seelze
 
Impressum    •    Kontakt    •    Datenschutz