Balzer will Krippenplätze und längere Betreuung in Velber anbieten

13.02.2006

Mit der Umwandlung einer Kindergartengruppe in Velber in eine gemischte Krippen- und Kindergartengruppe will der Erste Stadtrat Karsten Balzer den Bedürfnissen der velberaner Eltern nachkommen. "Wir wollen berufstätigen Eltern so viel Betreuung anbieten, wie es seitens der Stadt möglich ist", sagte Balzer bei einer Besichtigung des Kindergartens Spatzennest am Montag, 13. Februar in Velber. Zunächst wird der Rat den neuen Verwaltungsvorschlag im März prüfen. Die neue Kombi-Gruppe würde sich wahrscheinlich aus elf Kindergartenkindern und sieben Krippenkindern zusammensetzen. Die Kinder würden im Kindergarten Spatzennest dann bis 14 Uhr betreut werden. Die in der Einrichtung vorhandene zweite Gruppe, die bis 13 Uhr betreut wird, soll mit 25 Plätzen erhalten bleiben.
Mit der Kombi-Gruppe will Balzer auch den Eltern entgegen kommen, die mit einer Petition im Sommer vergangenen Jahres um eine Ausweitung der Betreuungszeiten gebeten hatten. Gleichzeitig können um ein Drittel geringere Anmeldezahlen für die Kindergartenplätze in Velber für die Betreuung von Krabbelkindern genutzt werden. Je nach Einkommen liegen die Gebühren für eine siebenstündige Bertreuung pro Tag für Kindergartenkinder zwischen 92 und 222 Euro und für Krippenkinder zwischen 101 und 244 Euro. "Die Gebühren für Krippenkinder sind etwas höher, da die Stadt nur einen Krippenplatz für zwei Kindergartenplätze einrichten kann, da für die Kleinen die Betreuung intensiver ist," erläutert Balzer.

Anfahrt

Anfahrt

Telefonbuch

Telefonbuch

Wetter

Wetter in Seelze

Kontakt

Kontakt

 
Anfahrt

Notruf

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Fahrpläne

Fahrpläne

Jobs

Jobs

 
 
Obentrautstadt-Logo
HGS
Königliche Kristalltherme Seelze
Bürgerstiftung Seelze
Kulturinitiative Seelze
Seniorenbeirat Seelze
 
Impressum    •    Kontakt    •    Datenschutz