285 Wahlhelfer in Seelze aktiv

09.09.2005

Um acht Uhr öffnen am Sonntag, 18. September 38 Wahllokale im Seelzer Stadtgebiet. 285 Wahlhelfer besetzen die Wahlvorstände bis 18 Uhr. Damit sind alle Wahlvorstände voll besetzt. "Es gab sogar mehr Interessenten, als wir benötigten", sagt Thomas Bartholdt von der Stadt. "Wir freuen uns, wenn zur Kommunalwahl 2006 wieder so ein Interesse ist." Das Wahllokal Nr. 5 in Letter ist nicht mehr im Alten Rathaus untergebracht, sondern befindet sich jetzt behindertengerecht in der Seniorentagesstätte in der Pestalozzistraße. Dorthin müssen die Wahlberechtigten aus der Berliner Straße, der Fröbelstraße, der Pestalozzistraße und der Kirchstraße wählen gehen.

Jeder Wähler muss sich beim Wahlvorstand mit seiner Wahlbenachrichtigung oder seinem Personalausweis identifizieren. Er hat zwei Stimmen. Mit der ersten Stimme kann er einen der sechs Direktkandidaten für den hiesigen Wahlkreis wählen. Zwölf Parteien stellen sich zur Wahl, von denen der Wähler eine mit seiner Zweitstimme wählen kann. Um 18 Uhr beginnt der Wahlvorstand dann das Auszählen der Stimmen. Die Ergebnisse in den einzelnen Wahllokalen werden an das Seelzer Rathaus gemeldet und in das bundesweite System zur Feststellung des Wahlergebnisses eingegeben. Mit ersten Hochrechnungen ist bereits kurz nach 18 Uhr zu rechnen. Im Seelzer Rathaus können Besucher sowohl die Seelzer Ergebnisse, als auch die Hochrechnungen zur Bundestagswahl verfolgen.

Anfahrt

Anfahrt

Telefonbuch

Telefonbuch

Wetter

Wetter in Seelze

Kontakt

Kontakt

 
Anfahrt

Notruf

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Fahrpläne

Fahrpläne

Jobs

Jobs

 
 
Obentrautstadt-Logo
HGS
Königliche Kristalltherme Seelze
Bürgerstiftung Seelze
Kulturinitiative Seelze
Seniorenbeirat Seelze
 
Impressum    •    Kontakt    •    Datenschutz