130.000 Euro flossen 2004 von proKlima nach Seelze

10.06.2005

194 Energiesparmaßnahmen wurden im vergangenen Jahr von proKlima in Seelze gefördert. Für 72 Gebäude wurden Energiepässe erstellt, 67 Modernisierungsmaßnahmen erfolgten im Altbau, 35 Neubauten wurden unterstützt, 17 solarthermische Anlagen gefördert und drei Klimaschutzaktionen in Schulen und Vereinen durchgeführt. "Dies ist eine beachtliche Bilanz für Seelze", sagt Stadtdirektor Heiger Scholz, nachdem er den Jahresbericht des Klimaschutzfonds gelesen hat.

Insgesamt flossen 131.322 Euro aus dem Fonds an Seelzer Immobilienbesitzer. Im Bereich der sechs Mitgliedsstädte von proKlima werden durch die geförderten Maßnahmen jährlich 4.650 Tonnen weniger Kohlendioxid in die Luft geblasen, schätzt die Geschäftsstelle von proKlima. Für die Mitgliedschaft bei dem Klimaschutzfonds zahlte die Stadt 20.513 Euro im Jahr 2004 ein. Gefördert werden zusätzliche Maßnahmen zum Klimaschutz, die ohne Unterstützung des Fonds wirtschaftlich nicht realisierbar sind und solche Maßnahmen, die sich betriebswirtschaftlich nicht durch ihre Energieeinsparung rechnen. Dabei gibt es für Modernisierungen im Altbau, wie den Einbau einer besseren Dämmung oder neuen Heiztechnik und für Klimaschutz im Neubau Standard-Fördersätze. Informationen zu den Fördermaßnahmen gibt die Geschäftsstelle von proKlima unter Tel.:0511/430-1970 oder unter der E-Mail-Adresse proklima@enercity.de.

Anfahrt

Anfahrt

Telefonbuch

Telefonbuch

Wetter

Wetter in Seelze

Kontakt

Kontakt

 
Anfahrt

Notruf

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Fahrpläne

Fahrpläne

Jobs

Jobs

 
 
Obentrautstadt-Logo
HGS
Königliche Kristalltherme Seelze
Bürgerstiftung Seelze
Kulturinitiative Seelze
Seniorenbeirat Seelze
 
Impressum    •    Kontakt    •    Datenschutz