Sperrung eines Waldweges im Almhorster Wald

25.09.2019

Landesforsten müssen Waldweg aufgrund von massiven Dürreschäden sperren

(Seelze) In Folge der nahezu zweijährigen Trockenheit zeigen viele Bäume, vor allem Rotbuchen, starke Absterbeerscheinungen. Der Befall durch holzzersetzende Pilze lässt das Holz an Stabilität verlieren. Herabfallende Äste und Kronenteile bis hin zu in Gänze umstürzende Bäume sind die Folge.
Auch im Almhorster Wald bei Seelze sind Schäden zu beklagen. Am Süd-Ost-Rand des bei Erholungssuchenden beliebten Waldes verläuft ein viel begangener Waldpfad, der aus einem alten Trimmpfad entstand, durch eine 200 Jahre alten Buchenmischwald. "Die Dürre der letzten Jahre hat den Zerfall und die Schäden an den uralten Bäumen leider dramatisch beschleunigt" erklärt Hans-Martin Roese, Leiter der Forstamtes Fuhrberg.

Da es auch für die Waldarbeiter zu gefährlich ist, die absterbenden Bäume zu fällen, sieht sich das Forstamt gezwungen, den Weg auf unbestimmte Zeit zu sperren. Roese bittet darum die Sperren, die in den nächsten Tagen von Stadt und Forstamt eingerichtet werden, dringend zu beachten.
"Im Interesse der Sicherheit der Erholungssuchenden, sind wir zu Sperrung gezwungen. Es ist leider noch nicht abzusehen, wie die Schäden voranschreiten und wann wir den Weg wieder freigeben können." erläutert der Forstamtsleiter.

Hintergrund:
In Folge des Orkans Friederike im Januar 2018 und der sich anschließenden Dürre des Sommers 2018, die sich auch im Jahr 2019 fortsetzte hatten sich in den Fichtenwälder Borkenkäfer massenhaft vermehrt und großflächige Schäden verursacht. Durch die anhaltende Dürre und die Hitze der Sommer leiden aber auch andere Baumarten. Sie verlieren an Vitalität und werden anfällig für Schaderreger wie Insekten und Pilze.

Insbesondere Buchen sind hiervon betroffen. Sie warfen vielfach bereits im Spätsommer 2018 ihr Laub ab und trieben im Frühjahr 2019 nur spärlich aus. Das Holz der absterbenden Buchen wird durch Pilzbefall schnell brüchig, sodass auch bei Windstille mit dem unvermittelten Abbruch, teilweise auch noch belaubter Äste und Kronenteile gerechnet werden muss.
 

Foto: Niedersächsische Landesforsten

Anfahrt

Anfahrt

Telefonbuch

Telefonbuch

Wetter

Wetter in Seelze

Kontakt

Kontakt

 
Anfahrt

Notruf

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Fahrpläne

Fahrpläne

Jobs

Jobs

 
 
Obentrautstadt-Logo
HGS
Königliche Kristalltherme Seelze
Bürgerstiftung Seelze
Kulturinitiative Seelze
Seniorenbeirat Seelze
 
Impressum    •    Kontakt    •    Datenschutz