Die Stadt Seelze sucht Kandidatinnen und Kandidaten für die Schöffenwahl

04.01.2018

Die Stadt Seelze sucht bis Ende Januar Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl der Schöffinnen und Schöffen beim Schöffengericht und bei den Strafkammern des Amtsgerichts Hannover. Die Wahl für die Geschäftsjahre 2019 bis 2023 erfolgt im Juni 2018.

„Schöffe werden kann jeder Deutsche zwischen 25 und 69 Jahren, der in Seelze wohnt und nicht wegen einer Straftat zu mehr als sechs Monaten Freiheitsstrafe verurteilt wurde“, sagt Kai Roegglen, Abteilungsleiter Bürgerbüro und Öffentliche Sicherheit der Stadt Seelze, zu den Bedingungen für Bewerberinnen und Bewerber aus dem Stadtgebiet. Neben den Berufsrichtern wirken die Schöffinnen und Schöffen ehrenamtlich bei der Urteilsfindung mit. Eine juristische Ausbildung ist nicht erforderlich. „Vielmehr sollen Schöffen über Lebens- und Berufserfahrung sowie Menschenkenntnis und Einfühlungsvermögen verfügen“, erläutert Roegglen. Die Wahl erfolgt durch einen Wahlausschuss des Amtsgerichts auf Grundlage der vom Rat der Stadt Seelze und Gremien weiterer Kommunen eingereichten Vorschlagslisten.

Weitere Informationen über die Aufgaben und das Anforderungsprofil der Schöffinnen und Schöffen können über die Internetseitenwww.schoeffen.de und www.schoeffen-nds-bremen.de abgerufen werden.
Interessierte Seelzerinnen und Seelzer können sich bis Mittwoch, 31. Januar unter Telefon 05137/828-260 oder per Mail an  kai.roegglen@stadt-seelze.de für die Wahl melden.

Entsprechende Bewerbungsbögen sind im Internet verfügbar (Bewerbung Schöffenwahl)    und können zudem per E-Mail oder per Brief angefordert werden.

Anfahrt

Anfahrt

Telefonbuch

Telefonbuch

Wetter

Wetter in Seelze

Kontakt

Kontakt

 
Anfahrt

Notruf

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Fahrpläne

Fahrpläne

Jobs

Jobs

 
 
Obentrautstadt-Logo
HGS
Königliche Kristalltherme Seelze
Bürgerstiftung Seelze
Kulturinitiative Seelze
Seniorenbeirat Seelze
 
Impressum    •    Kontakt    •    Datenschutz